Hundeschlittentouren Hundeschlittentouren Sommer in Lappland Unsere Farm Unsere Schlittenhunde Huskyfarm Tväråträsk - Kontakt Infos & Aktuelles Huskytouren
Hundeschlittenreisen
Trails of Lapland
Huskytouren

 

Hundeschlittentouren

Die ursprünglichste Art den hohen Norden zu durchqueren, ist eine Reise auf dem Hundeschlitten. Das intensive Erlebnis in der Natur gemeinsam mit den Hunden macht Ihren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis!
Hundeschlitten

Jahreswechsel

Silvester 2016/2017
Husky

Mehrtagestouren

Huskywoche Tväråträsk
Huskytour Polarlicht
Expedition Storfjället
Expedition Vindelfjällen
Huskytour Norrland
Husky-Wochenende
Husky

Tagestouren

8-Tagereise (Mo-Mo)
5-Tagereise (Mo-Frei)
4-Tagereise (Frei-Mo)
Husky
Winter in Lappland
Husky Lappland

Sommertouren

Nicht nur im Winter ist Lappland eine Reise wert - Auch in den Sommermonaten ist der Norden Europas eine Schatzkiste der Natur, die man erlebt haben muss!
Huskytour
Kungsledenwanderung
Kanu & Fjäll
Abenteuer "Stille"
Huskyfarmwoche
Huskytraining
Husky
Husky Lappland
Sommer in Lappland

Huskyfarmaufenthalt

Hier können Sie sich über unsere Übernachtungspreise im Sommer und im Winter informieren.
Huskytouren

Aktuelles

Hier halten wir Sie über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden. Dazu gehören Veränderungen auf unserer Webseite, Ergänzungen in unserem Angebot und aktuelle Geschichten aus dem Huskyfarmleben.

2016 l 2015 l 2014 l 2013 l 2012 l 2011 l 2010 l 2009 l 2008 l 2007 l 2006

Ein frohes Fest & einen guten Rutsch!
24.12.2010
Hundeschlittentour

In diesem Jahr versucht der Winter seit November tatsächlich den Rekord in Dauerkälte zu brechen! Temperaturen von unter -30 Grad sind seit Wochen keine kurzzeitigen Spitzenwerte, sondern fast schon ein ganz normaler Dauerzustand und kaum steigt das Thermometer an seltenen Tagen auf -15 Grad, bezeichnen auch unsere Gäste, die tags zuvor bei fantastischen -37 Grad auf den Kufen standen, die Luft schon als warm! Und die kältesten Monate, normerweise Januar und Februar, liegen noch vor uns...
Unser Holzverbrauch zum Heizen der Häuser ist im Vergleich zu den vorangehenden Winteranfängen enorm. Einige unserer Hunde kuscheln sich auch gerne zu zweit in ihre mit Stroh ausgefüllten Hütten und die wenigen, die mit dem Fellwechsel noch nicht zum Abschluss gekommen sind, legen nun kräftigst nach.

Tiefschneespuren
Doch was wäre der echte nordische Winter ohne vor Kälte flimmernde Luft, ohne die vielen Eiskristalle, die binnen von Minuten unsere Gesichter nach monatelanger Polarexpedition aussehen und das Fell unserer Hunde weiss glitzern lässt, ohne die dichten Atemwolken, die die Gespanne wie eine dampfende Nebelhülle umgeben und was wäre er ohne den vor Kälte laut quietschenden Schnee unter den Stiefeln und die fantastischen Perlmuttfarben am Himmel, die nur bei tiefer Kälte entstehen?
Wir wünschen Euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2011!
Trails of Lapland
Zum Aufwärmen in den Kühlraum!
19.11.2010

Mittwinterlicht
Schöner, kälter und klarer kann der Novembermonat einfach nicht sein! Das Quecksilber pendelt seit fast 2 Wochen zwischen -15 und -30 Grad und ein Ende der tiefen Temperaturen ist nicht in Sicht! Dichter Schneefall hat die Landschaft in ein Winterparadies verwandelt und die anhaltende Kälte umhüllt seither alles, was ihr ausgesetzt ist, mit Milliarden von Eiskristallen. Die nur noch tiefstehende Sonne zaubert fantastische Lichtstimmungen an den Novemberhimmel und taucht die vereiste Landschaft in sanfte Pastelltöne. Und sogar wir, die wir seit Jahren in dieser Landschaft leben, kommen bei den täglichen Trainingstouren mit unseren Huskys durch diese atemberaubende winterliche Kulisse nicht mehr aus dem Staunen über die intensive Schönheit der kalten Jahreszeit heraus!

Tiefschneespuren
Das Gefühl, mit den Hunden die ersten Spuren in den unberührten Schnee zu ziehen und zu beobachten, wie der Leithund hoch konzentriert die Richtungsbefehle umsetzt, ist unbeschreiblich! Der unglaubliche Spass den die Huskys an ihrer Arbeit vor dem Schlitten haben, ist fast schon überirdisch und unzählige frische Wildspuren im Schnee tun ein übriges, die Huskyherzen noch höher schlagen zu lassen!

Wir freuen uns, dass die Saison bald beginnt und wir einen kleinen Teil unserer Begeisterung über das Leben mit unseren Huskys im hohen Norden an unsere Gäste weitergeben können!

Trails of Lapland
...bis zum Burnout (der Bremsmatte)
02.11.2010
Rentiere auf dem Trail

Zum Winteranfang benötigen wir immer zwei Dinge und zwar in rauhen Mengen und (!) in der richtigen Reihenfolge: Kälte und Schnee! Bislang haben wir in diesem Jahr zwar von jedem schon etwas abbekommen, aber die Idealmenge wurde bei beiden noch nicht ganz erreicht.

So wurde mit dem letzten Schneeeinbruch ein Durchkommen mit dem Trainingswagen zwar unmöglich und wir sind am 25.Oktober auf den Hundeschlitten umgestiegen. Für Touren querfeldein reicht die Schneemenge jedoch noch nicht aus. Zudem hat die vorherige Kälte unseren See zwar zufrieren lassen, noch nicht aber die vielen kleinen Wasserflächen in den Mooren um uns herum. Also nutzen wir derzeit die Forstwege für unsere Trainingsfahrten.
Da die Schneepracht in den letzten Tagen auch wieder ein wenig zusammengeschmolzen ist und emsiges Trainieren auf ihnen ein übriges getan hat, finden die Trainingstouren im Moment auf einem recht eisigen, bobbahnähnlichem Untergrund statt, bei dem uns einzig eine Matte zwischen den Kufen ein wenig Hoffnung gibt, die bei diesem widerstandslosen Untergrund zur Höchstform auflaufenden Hunde minimal abbremsen zu können.

Zu allem Überfluss führt unser Forstweg durch ein Gebiet, das aktuell von einer riesigen Herde Rentiere bevölkert wird. Bei jedem Training befindet sich zum Entzücken unserer vierbeinigen Jäger ein Teil dieser Herde mitten auf dem Trail. Rentiere haben nun ein irrsinnig träges Fluchtverhalten - erst wenn wir an die 50 Meter an sie herangekommen sind, ziehen die Rentiere endlich zwei für sie logische Schlussfolgerungen: "Wir müssen hier weg!" und "Auf dem festgetrampelten Forstweg geht's am schnellsten!" Beides finden unsere Huskys ganz vortrefflich, denn wo bleibt denn der Spass, wenn die Beute nicht flieht? Und dann noch auf dem gleichen Weg, den wir ohnehin gerade entlang wollten? Jetzt holen unsere Huskys erst recht alles aus sich heraus und wir stemmen uns mit aller Macht auf unsere Bremsmatte, bis dass die Funken sprühen, in dem Bemühen, wenigstens einen geringen Abstand zu wahren... So wird jedes Training zu einer abenteuerlich rutschigen Wildnissafari!

Bald soll es wieder schneien und wir freuen uns schon auf das romantische, sanfte Dahingleiten des Schlittens, wenn die Landschaft in aller Stille an uns vorbeizieht...
Trails of Lapland
Der Winter in seiner vollen Pracht
23.10.2010
Husky

An den vergangenen Tagen hatte es immer wieder ein wenig geschneit und die nächtlichen Temperaturen waren tief in den zweistelligen Breich gefallen. Doch gestern ist der Winter mit mehr als 20 cm Schnee in seiner vollen Pracht auf unserer Farm eingezogen!

Die Freude über das kühle Weiss ist bei den Hunden unbändig! Ausgelassen toben sie in ihrem Freilauf durch den unberührten Schnee... und wir dagegen schaufeln uns auf der anderen Seite der Farm unsere Winterwege frei. Am Ende des Tages ist damit ein ganzes Farmwegenetz entstanden, das uns für die nächsten 6 Monate kreuz und quer über die Farm lotst und dessen "Bordsteinkanten" von nun an Woche für Woche höher werden!

Nach diesem ersten richtigen Schneeeinbruch des Jahres sind wir auf jeden Fall froh, die wichtigen Aussenarbeiten rechtzeitig beendet zu haben! Und was jetzt versehentlich draussen liegen geblieben ist, bleibt bis in den Mai hinein verschwunden...
Trails of Lapland
Himmliche Überraschungen!
16.10.2010
Herbstfarben

Laika
Eine Woche voller himmlicher Überraschungen liegt hinter uns:
Zweimal in dieser Woche haben wir ein fantastisches Polarlicht direkt über der Farm beobachten können und die ersten 5 cm Schnee kündigten endlich den Einbruch des Winters an! Das i-Tüpfelchen in dieser Woche waren schliesslich die stetig abfallenden Temperaturen, bis wir in der vergangenen Nacht schon -14° C auf dem Thermometer ablesen konnten. Eine erste hauchdünne Schicht Eis bedeckt den See und auch die Strasse ist spiegelglatt. Besonders unseren Huskys merken wir die Freude über die Minusgrade und vor allem über den erfrischenden Schnee bei den inzwischen 17 km langen Trainingsstrecken an!
Trails of Lapland
Schnee in Sicht!
09.10.2010
Herbstfarben

Laika
Nachdem uns der September viele leuchtende Regenbögen beschert hat und Berge von Elch-Knochen das Glück der Huskys nach dem Training sogar noch steigern konnten, ist die bunte nordische Herbstzeit schon wieder vorüber. Kräftige Winde sorgten dafür, dass die letzten Blätter von den Bäumen gepustet wurden und für die kommende Woche verrät die Wetterprognose sogar die ersten Schneeflocken!

Unser Nachwuchs, der im März 2009 das Licht der Welt erblickte - hier Laika, Svarten und Felle - erlebt in diesem Herbst sein erstes richtiges Training und wird die Mannschaft im kommenden Winter bei den Touren in "Vollzeit" unterstützen.
Svarten + Felle
Alle 6 zeigen einen riesigen Spass an den Trainings und haben vor allem blitzschnell gelernt, wie man seine Vorfreude verbal am effektivsten äussern kann!

Vor einiger Zeit sagte uns jemand, dass ab einer Anzahl von 40 Hunden, der Geräuschpegel nicht mehr steigt. Leider war es mit unserer über 50-köpfigen Mannschaft zu spät, diese Behauptung zu überprüfen, aber man kommt darüber dann und wann - besonders bei den Trainings oder beim Verteilen von köstlichen Knochen - doch ins Zweifeln... Die Freude muss nur gross genug sein!

Trails of Lapland
Das Training hat begonnen!
03.09.2010
Bulli, der Malamut

Der Sommer ist jetzt lang genug gewesen! Endlich waren unsere Huskys einmal ungeteilter Meinung! Kaum rutschten die Temperaturen in den letzten Nächten im August unter die Null-Grad Marke, kam auch die Unruhe bei den Vierbeinern auf. Lang genug konnten sie nun ihre Muskeln beim Spielen auf Trab halten, doch sie wären keine Huskys, wenn ihnen das auf die Dauer reichen würde!

Taiga+Aunja
Wie in jedem Jahr fiel endlich am 1.September der Startschuss für das Herbsttraining und wie in jedem Jahr wurde an den ersten Trainingstagen in Tväråträsk eine Unmenge Adrenalin produziert - bei Hund und auch bei Mensch! Die Aufregung bei den Vierbeinern in diesen ersten Tagen ist unbeschreiblich und würde den ganzen Winter soviel Kraft vor dem Start vergeudet wie beim Trainingsbeginn, müssten unsere Tourenziele wohl in allernähester Farmumgebung liegen... Soviel Freude und Begeisterung wie am Startplatz verpulvert wurde, so völlig geschafft - aber glücklich - waren an jedem Tag 48 Huskys, als der Trainingswagen wieder eingeparkt wurde.

Baikal+Maluk
Drei Monate lang dauert nun der Konditionsaufbau, bis im Dezember die Touren starten. Wir haben inzwischen mit den übrigen Wintervorbereitungen begonnen. Das Material wird überprüft und repariert, Geschirre genäht, Ersatzteile für die Schlitten gebaut, Leinen gespleisst, Marmeladen eingekocht...und hoffentlich bald der erste Schnee geschoben. Wenn man den Zeichen der Natur glaubt, liegt vor uns wieder ein kalter und langer Winter!
Trails of Lapland
Abenteuer im Fjäll
10.07.2010
Bulli, der Malamut

Wer unsere Farm schon einmal besucht hat, wird sich ganz bestimmt an den stattlichsten aller unserer Huskys erinnern: unseren Malamuten Bulli. Doch so prächtig wie er aussieht, so faul ist er allerdings auch!
Bulli wurde die ersten zwei Jahre seines Lebens in einer Wohnung gehalten und als wir ihn 2006 bei uns aufnahmen hegten wir die grosse Hoffnung auf einen grossartigen Schlittenhund...
Die erste Trainingszeit rückte heran und Bulli jammerte herzzerreissend: "Was? Schlitten ziehen? Doch nicht mit mir!" Und so scheiterten unsere vielfachen Versuche ihm den Spass beim Laufen im Gespann zu vermitteln gnadenlos. Aber er gewinnt eben alle Herzen im Sturm, denn er freut sich, wie sich ein Malamut nur freuen kann und das über alles und jeden und stets von ganzem Herzen! So finden sich im Winter und im Sommer immer Gäste, die mit ihm lange Spazierrunden drehen.
Bulli im Fjäll mit Micha

Seinen abenteuerlichsten Ausflug allerdings erlebte er jetzt mit Andrea und Micha bei einer 3-Tagestour ins Fjäll! 55 km ging es über Stock und Stein, über Berggipfel mit herrlichen Aussichten auf die weite Fjälllandschaft, über kühlende Schneefelder und durch erfrischende Flüsse. Nur bei den schwankenden Hängebrücken wäre er fast in den Streik getreten, aber mit einer handvoll Leckerlis als Lockmittel hat Bulli diese Gefahr auch überwunden.
Wir haben nun zudem den Beweis in farbigen Pixeln vor Augen, dass Bulli immerhin seinen eigenen Rucksack zu tragen imstande ist! Bulli, aus Dir wird vielleicht doch noch ein echter Lastenhund, wie es in Deiner Rassebeschreibung steht! Ab jetzt im Programm: "Bulli-Tours"...

Danke Andrea & Micha für dieses grosse Abenteuer für Bulli!!!

Bulli und Andrea
Schneekühlung
Erfrischung im See
Trails of Lapland
Einzug des Frühlings
28.05.2010
Sikko mit seinem ersten Knochen

Nach den ersten richtig warmen Maitagen haben sich die letzten Reste des Winters endgültig verabschiedet und bald hat der Frühling Lappland vollständig erobert.  Die Bäume entfalten langsam ihre ersten Blätter, unzählige Vögel trällern ihre Lieder und jeden Tag wird der Rasen ein Stück grüner.

Für unsere Huskys hat damit auch der wohlverdiente Sommerurlaub begonnen! Bis wir am 1.September mit dem Herbsttraining beginnen, um die unter der Sonne dahin geschmolzene Kondition der Vierbeiner wieder aufzubauen, heißt es für sie Spielen, Raufen, Knochen knabbern und zuallererst: ganz rasant Fellwechseln!
Fellwechsel


Einige der Huskys legen sich für die kalte Winterzeit eine derart dicke Fellschicht zu, dass sie im Sommer, wenn der Pelzmantel abgelegt ist, fast nicht wiederzuerkennen sind. So kommt uns bei der aktuellen Überfülle an geeigenetem Material hin und wieder der Gedanke, vielleicht mit dem Stricken von Huskywollpullovern zu beginnen...
Trails of Lapland
Unterwegs im schwedischen Fjäll
13.04.2010
Huskyanlage

Seit zwei Wochen sind wir mit unseren Hunden wieder im schwedischen Fjäll unterwegs und die Aussichten auf die schneebedeckten Berggipfel inmitten der winterlichen Fjälllandschaft sind einfach grandios!

Doch nicht nur wir genießen diese beeindruckende Landschaft - auch für unsere Huskys sind diese letzten Touren der Saison eine herrliche Abwechslung und die Motivation ist trotz der unzähligen gelaufenen Kilometer der vergangenen Monate grenzenlos!
Kaum haben wir den Hundetransporter auf die Einfahrt geschoben, ist das Rudel kaum noch zu beruhigen. Eine Erklärung zum Einstieg brauchen die Vierbeiner nicht - Zwingertür auf und sie sprinten wie besessen 100 m quer über die Farm geradewegs zum Transporter. Wir müssen nur zusehen, dass die jeweilige Transportbox just in time geöffnet ist, denn ohne Rücksicht auf Verluste setzt der gemeine Husky einfach aus dem Sprint zum Sprung an, frei nach dem Motto: "Hauptsache ich bin dabei, auch wenn's weh tut!"

Huskyanlage

Während die Strassen Lapplands schon fast überall schneefrei sind, wird die Sonne noch viele Wochen benötigen, auch die Landschaft von dem vielen Weiß dieses Winters zu befreien. Kurz, es ist noch richtig winterlich bei uns in Lappland und wenn nicht die wärmenden Strahlen der Sonne an den kommenden Frühling erinnern würden, könnte man meinen, der Winter ist erst halb vorüber...
Trails of Lapland
Eisbärs Karrieresprung
16.03.2010
Eisbär
Während der diesjährige Winter noch immer mit tiefen Minusgraden aufwartet und uns mit soviel Schnee wie nie zuvor versorgt hat, sind unsere 6 "Welpen" zu wahren Kraftpaketen herangewachsen. Wann immer es die Zeit erlaubt, unternehme ich mit ihnen kurze Trainingsfahrten, denn irgendwo muss die Energie ja schließlich hin!

Eine Möglichkeit für eine „Welpenrunde“ besteht freilich nur dann, wenn Jens mit unseren Gästen und damit auch dem Großteil unserer Huskys auf einer Hundeschlittentour unterwegs ist. Der kleine Nachteil daran ist, dass ich nicht jedes Mal Glück habe, richtige Leithunde unter den Daheimgebliebenen zu haben. Also wird improvisiert und die bestmögliche Auswahl getroffen. Das klappt mal recht, mal schlecht. Vor zwei Tagen klappte es eher schlecht und nach den ersten zwei Kilometern musste ich einen der Leithunde seiner Position entheben.
In meinem Gespann lief zufällig ganz hinten unser Eisbär, der diesmal nicht mit auf große Tour ging. Einen Versuch war es alle mal wert! Eisbär kam neben Nasca an die Spitze und ersetzte damit Tabb. Ganz unerwartet verhielt sich Eisbär überaus perfekt in seiner neuen Rolle! Nasca reagierte sehr gut auf die Richtungsbefehle und Eisbär lief hochkonzentriert neben ihr und legte zudem ein irrsinniges  Tempo vor! Am nächsten Tag versuchte ich Eisbär noch einmal im Lead und die Leistung wiederholte sich! Hat unser "kleiner" Eisbär tatsächlich Potential zu einem richtigen Leithund?

Heute durfte Eisbär das erste Mal auf einer Tagestour ein 8er Gespann von Jens führen. Trotz der viel größeren Aufregung
Eisbär
durch die folgenden Gespanne, lieferte Eisbär eine 1-A-Leistung ab! Wir platzen fast vor Freude über diese zufällige Entdeckung und sind gespannt, wie sich der große kleine Eisbär auf den nächsten Touren entwickeln wird!

Wer hätte denn auch jemals gedacht, dass hinter diesem unschuldigen Blick von damals vielleicht ein Leithund versteckt ist???

Trails of Lapland
Neuer Tourplan Winter 2010/2011
17.02.2010
Lavvu
Während wir uns vom diesjährigen Winter mit seinen andauernden arktischen Temperaturen verwöhnen lassen, hat auch endlich der Tourplan für die nächste Wintersaison Gestalt angenommen und es gibt einige Neuerungen:

Ab kommender Wintersaison führen wir unsere Huskywoche Tväråträsk mit einem geänderten Programm durch. Ab 2010/2011 erleben Sie in dieser Woche eine 3-Tagestour und eine 2-Tagestour auf dem Hundeschlitten. Damit verbringen wir in dieser Tourwoche mehr Zeit mit den Hunden unterwegs in der Wildnis und für jeden Teilnehmer wird das Erlebnis viel intensiver! Ein Tag zwischen beiden Touren dient zur Entspannung und lockt mit Sauna, Schneeschuhen oder einer Skiwanderung in die winterliche Farmumgebung auf eigene Faust.

Neu im Programm ist unsere mehrtägige Skiwanderung von Hütte zu Hütte, die wir ab Februar 2011 durchführen. Die Tour führt entlang bezaubernder Landschaften und ist sehr abwechslungsreich. Beim Transport der Ausrüstung helfen tatkräftig und mit jeder Menge Spaß unsere Huskys.

Unsere Expedition Vindelfjällen hat im Winter 2011 einen neuen Tourverlauf und wird damit eine Fortsetzung der Huskytour Storfjället. Die gesamte Reisedauer der Expedition ist auf 11 Tage reduziert. Davon sind wir 8 Tage mit den Gespannen in den Bergen auf Tour.
Trails of Lapland
Arktischer Winter
23.01.2010
Lavvu
Seit Dezember hat ein arktischer Winter ganz Schweden fest im Griff. Wochenlang pendelte das Thermometer zwischen -30 und -40 Grad. Die Spitze maßen wir bei einer (sehr eingekürzten) Hundeschlittentour mit -42°C. Bei diesen Temperaturen auf dem Hundeschlitten unterwegs zu sein, ist unbeschreiblich schön. Die Luft, das Licht und jegliche Geräusche sind so klar, wie nie zuvor. Die Luft ist so kalt, dass sie über den weiten Schneeflächen flimmert, als sei man in der Wüste. Jeder Atemzug lässt kleine Eiskristalle an Wimpern und Augenbrauen wachsen und wenn die Fotoapparate bei der Kälte nicht ständig mit leeren Akkus glänzen würden, hätten unsere Gäste unzählige Fotos von ihren eingeeisten Polargesichtern als Erinnerungsfoto mit nach Hause nehmen können.

Bei diesen Temperaturen müssen wir peinlich genau auf perfekt sitzende Kleidung achten und ganz besonders die Geschwindigkeit kontrollieren, mit denen unsere Huskys vorwärts streben. Jeder von ihnen bekommt über seine Pfoten Booties angezogen, was einige partout nicht erfreut, doch die Eiskristalle sind messerscharf und verletzte Pfoten sonst unvermeidbar.

Seit zwei Wochen ist es mit dieser arktischen Kälteperiode vorerst vorbei. Seitdem klebt das Thermometer förmlich bei -14° C fest und bewegt sich weder am Tag noch in der Nacht von dieser Anzeige weg.

Mellow & Leika
Die Temperaturen sind in diesem Winter demnach überaus prächtig und ausdauernder kann man sich den Winter gar nicht wünschen! Allerdings ist im Vergleich zu den Vorjahren bislang viel weniger Schnee gefallen. Während sich normalerweise schon gegen Ende Dezember überall auf der Farm geschobene Schneeberge türmen, sehen die Haufen in diesem Jahr noch recht flach aus. Den Touren tut diese Situation keinen Abbruch, doch für einige unserer Strecken, die über steiniges und sehr zerklüftetes Gelände führen, mußten wir Ausweichrouten finden. Die Wettervorhersage jedoch verspricht für die kommenden Tage eine so große Menge Schnee, dass wir schon befürchten, dass die Farm unter dem vielen Weiss gänzlich versinkt...
   
Huskyfarm
zurück nach oben
Trails of Lapland
Hundeschlittentouren
Huskyfarm
             
  START HUSKYTOUREN SOMMER UNSERE FARM HUSKY'S WORLD KONTAKT INFOS  
    Silvester 2017 Huskytraining Anreise Das Rudel   Farmhelfer  
    Huskywoche Tväråträsk Kungsledenwanderung Unterkunft Welpenzeit   Ausrüstung  
    Huskytour Polarlicht Kanu & Fjäll Über uns Freizeit   Tourcharakter  
    Expedition Storfjället Abenteuer "Stille"   Training   Klima  
    Expedition Vindelfjällen Huskyfarmwoche   Let's go   Aktuelles  
    Huskytour Norrland Touren- & Ausflugstipps   Futter   Galerie  
    Huskywochenende Übernachtung & Miete       AGB  
    Tagestourprogramme            
    Alle Termine